Die Bilder und Beiträge dieser Seite sind urheberechtliches Eigentum.
Eine Veröffentlichung ist nur mit Zustimmung des Urhebers möglich.
              Kontaktdaten auf dieser Seite.

26.09.17 Tolle Tage auf dem Strelasund

                               Hechte und Zander mit riesigen Bissspuren

Schnell eine Kurzmeldung von den letzten Tage auf dem Strelasund muss ich los werden. Denn erfolgreiche Touren mit sehr schönen Hechten und guten Zandern und das in reichlicher Anzahl konnte ich mit meinen Gästen erleben.

Dazu Mega Drillvergnügen, denn die Hechte sind echt gut drauf.

Einige Riesen Bissspuren auf Hechten und Zandern muss ich euch zeigen.

Da war auch ich baff und gesehen habe ich schon so manchen Bissabdruck.Aber schaut selbst.                                                                                                                                                                                                                     Petri Mario vom Team Angelführer Strelasund

15.09.17 Beständige Raubfischfänge

                    Prächtige Hechte und Barsche, Zander tagesabhängig

Es gibt weiterhin positive Nachrichten vom Strelasund und Bodden. Beständige Fangerfolge lassen meine Gäste schöne Tage auf dem Wasser erleben. Tolle Hechte in Anzahl und Größe lassen nicht viele Wünsche offen. Auch bei den Barschen können wir mit super Größen aufwarten.

Auch wenn es dabei nicht jeden Tag mit großer Anzahl klappt.

Sehr tagesabhängig stellen sich die Fänge bei den Zander da.

Es fehlt oft nicht an den Bissen, aber die Verwandlung dieser macht uns  schon eher Probleme.

Da hat sich das Angeln mit Wobbler mit höherer Bissausbeute herausgestellt. Leider sind mit diesem Köder große Tiefen natürlich ein Problem.

Ich habe auch den Eindruck, dass sich die Zander aktiv im Freiwasser aufhalten und dann ist natürlich der Gummi am Grund nicht erreichbar für die Stachelritter.

Wir hoffen, dass mit den kühleren Temperaturen sich dieses Fressverhalten zu unseren Gunsten verändert.

Ich werde dies weiter beobachten und Änderungen mitteilen.

 

Petri, Eddy und Mario

 

27.08.Sommerangeln vom Feinsten

                     Barsch, Hecht und Zander gut drauf

Sorry,wieder rennt die Zeit und ich stelle mit Schrecken fest, dass ich mal wieder neueste Meldungen los werden sollte. Familienurlaub muss sein und die Arbeit darüber vergessen ist ein Zeichen von Entspannung, aber euch nicht über die guten Fänge zu unterrichten, ist schlecht.

Auf den Touren, auf denen ich zwischendurch ja doch war, hat es mit den Raubfischen echt Spaß gemacht.

Die Anzahl stimmte und schöne Einzelfische krönten oft die Angeltage.

Vor allem das Barschangeln bleibt bei mir ja immer etwas mehr haften. 

"Ich liebe nun mal die gestreiften Gesellen" und die gab es reichlich.

Super Exemplare über und knapp unter der 40er Schallmauer gab es zu bewundern. Dazu auch Meterhechte und einige stattliche Zander.

                             Sommerangeln vom Feinsten !!!

Schade, dass sich dies viele Angler entgehen lassen. Aber, dass im Sommer oft die Familie Vorrang hat, kann ich an mir selbst sehen und verstehen.

Um so mehr freue ich mich auf die kommenden Touren mit euch.

Noch sind Termine zu haben und ich verspreche mehr und neue, zeitnahe Infos.

 

Petri, euer Mario vom Team Angelführer Strelasund

30.06.Höhepunkte Norwegenreise 2017

"Unsere Norwegeninsel" 2017 Vandve war mal wieder ein voller Erfolg. In diesem Jahr mit nur zwei Bootsbesatzungen unterwegs, konnten wir trotzdem 10 Heilbutts bis 129 cm, Seelachs bis 110 cm und einige Dorsche deutlich im Meterbereich, Scheelfisch, Leng und Co. überlisten. Mein Höhepunkt der Reise war aber, neben super Dorschen und Heilbutt, ein Steinbeisser. Ich liebe diese Fische mit ihrer urigen Gestalt. Ein beeindruckender Fisch. Leider zu unserer Reisezeit ein seltener Beifang. Dieses Exemplar biss auf einen 20er Gummifisch und vielleicht auch deshalb was besonderes. Im nächsten Jahr habe ich mir ein gezieltes Angeln auf diese Räuber des Meeres vorgenommen. Die Planungen dazu laufen wieder.

 

Petri, Eddy und Mario

 

05.06.17 Maifänge bei den Raubfischen sehr zufriedenstellend

 

Der erste Monat der neuen Raubfischsaison ist schnell verflogen und inzwischen ist auch die Schonzeit des Zanders Geschichte.Also können wir jetzt ohne Einschränkung unserem Hobby nachgehen.

Unsere Fangergebnisse können sich sehen lassen, auch wenn die Anzahl der Großfische noch steigerungsfähig ist.

Ingesamt haben wir gute Tage auf dem Bodden und Ostsee erlebt.

Gute Durchschnittsgrößen (70-90cm) bei den Hechten, sehr schöne Barsche(30-45) und die ersten Zander wurde gefangen.

Einstellen mussten wir uns , dass fast alle Fische im Flachwasserbereich gefangen wurden. Dabei waren nicht die Großköder erfolgreich, sondern eher kleine bis mittlere Köder. Auch Blinker, Spinner und Wobbler waren Köder die von den Raubfischen gerne angegriffen wurden.

In der letzten Woche konnten wir aber eine leichte Tendenz erkennen, dass die Fische auch die Flachwasserzonen verlassen.

Zeit wird es, denn wir haben noch mehrere Barsche und Hechte, bis vor zwei Wochen, mit laichdicken Bäuchen angetroffen!!! 

Das Jahr scheint ein Spätstarter zu werden. Natur bleibt unberechenbar und das ist auch gut so.

Wir stellen uns darauf ein und werden erfolgreich sein.

Die Vorfreude auf Norwegen steigt nun stetig und am WE geht die Tour los. Spaß ist garantiert, egal was die Fische zu uns sagen werden.

Irgendein gefräßiger Geselle wir uns schon den Tag versüßen und wenn dieser platt aussieht und wir es danach sind, haben wir alles richtig gemacht. 

 

Petri, Eddy und Mario 

01.05.17 Hechtschonzeit beendet

Hornfische jede Menge am Start, Heringe noch zu fangen

Jede Menge Hornfische wie seid Jahren nicht mehr und dazu noch super Durchschnittsgrößen mit Fischen von Ü80cm.

Also Spaß ist an der leichten Spinnrute vorprogramiert.

Mein Tipp:

Meerforellenblinker mit Fäden in gelb und grün oder auch kleine flachlaufende Wobbler.

Die klassischen Naturköder funktionieren natürlich auch und es angelt sich entspannter.

 

Katastrophale Windverhältnisse halten uns an Land fest

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Langsam bin ich am verzweifeln, denn solch ein verwindetes Frühjahr habe ich noch nicht erlebt. Viele Tage totalausfall und dazu noch Tage in denen wir uns so durchgequält haben und Glück im Unglück hatten, dass die Windrichtung ein Angeln noch zulässig machte.

Gefühlt haben wir schon drei Wochen Wind mit mindesten 4-5 Bft.

Auch Gestern zum Start der Hechtsaison 2017 machte uns der Wind wieder einen Strich durch die Rechnung, im wahrsten Sinne des Wortes.

Selbst mit dem Guidingboot war es alles andere als ein Vergnügen.

Meine Erfahrungen bei starken Ostnordost Wind senkten zwar meine Erwartungshaltung, aber den Start ganz ausfallen lassen ???

Fetten Sonnenschein und gute Temperaturen hatten wir ja wenigstens und so fuhren auf den mit Schaumkronen "geschmückten" Bodden.

Schnell war klar, meine Erfahrungen bestätigten sich.

Außer die allgegenwärtigen Hornhechte wollte kein Hechtbiss unseren Saisonstart versüßen.

Über Mittag hatten wir dann doch eine kurze Beißphase in der wir

8 Hechtbisse verzeichnen konnten, davon vier am Band hatten, aber nur zwei landen konnten. Das nennt man spitzes Beißen. 

Trotzdem hat sich unser trotziges Aufbäumen gegen die Naturgewalten in meinen Augen ausgezahlt und uns einen Saisonstart nicht ganz verpassen lassen.

Auch wenn es im Moment nicht so aussieht, irgend wann muss Rasmus mal wieder gnädig mit uns Anglern sein.

 

In diesem Sinne ...Petri, euer Mario

 

Heringssaison kann starten

Nun ist es wieder so weit !!! Die Heringssaison 2017 startet.

Die ersten guten Heringe werden gefangen und am Wochenende starten wir auch mit der alljährlichen Jagd nach dem Silber des Meeres.

Riesige Schwarmanzeigen auf dem Echolot machen uns ganz wild auf den ersten, frisch gebratenen Hering. Da wird die Plautze wieder knacken.

Wie jedes Jahr ist der erste Hering fett und groß.

Alle Mietboote und Guidingboote sind startklar und warten auf die Angler.

Die warmen Temperaturen dieser Woche werden dafür sorgen, dass die Bissfrequenz steigen wird und die Gäste zufrieden vom Wasser kommen.

 

Dazu nur...Petri euer Mario 

Saisonvorbereitung läuft an

 

Lange gab es nichts zu berichten, aber jetzt wo der Winter in den letzten Zügen liegt, wird die Saison vorbereitet und die Boote gehen nach und nach wieder ins Wasser. Das Guidingboot ist seit gestern wieder zurück im nasse Element. Aus der Werkstatt zurück und für die Heringssaison bereit.

Die werden wir am 15.März pünktlich beginnen.

Bis dahin wird auch die Bootsabnahme der WSA durch sein.

Die Mietboote werden dann im Kanal am Ozeaneum auf euch warten.

Warten solltet ihr aber nicht mehr mit euren Terminen.

Wie sagt man "der frühe Vogel fängt den Wurm" (Hering)

Am Montag soll ja nach zuletzt vielen Windtagen nun doch ruhiges Wetter kommen und vielleicht werden wir noch mal nach den Zandern und den letzten Tag doch noch mal die Hechtdamen besuchen, die wir den ganzen Winter in Ruhe gelassen haben.

Wir freuen uns jeden Fall endlich wieder auf´s Wasser zu kommen.

 

Petri, euer Eddy und Mario vom Team Angelführer Strelasund

 

157 cm´Heilbutt und 57 kg
50er Rotbarsche
Polak an der Metergrenze
Blauhai mit 180cm
125 cm Leng